K O R R I D O R I A L E

Ein dezentrales Kunstfestival - 7 Tage, 10 Hausflure  - 17.-24.07.20

A decentralized art festival. 7 days,  10 different hallways - 17.-24.07.20

23.07.2020 TAG 7 | Helena Ravenne

"2020: Neues Leben erschaffen - 2020: Creating new life"

Helena Ravenne Langer ist eine Illustratorin und Grafikddesignerin, die momentan in Hamburg lebt. Trotz ihres sehr klaren, grafischen und minimalistischen Stiles hat ihre Arbeit auch etwas Verspieltes und lässt ihre Liebe zu Farben erkennen. Sie hat eine Vorliebe für die schlichte Schönheit skandinavischen Designs und greift dessen Elemente auch in ihren Arbeiten gerne auf.


Helena Ravenne Langer is an illustrator and graphic designer, currently living in Hamburg.  Her work has a clean aesthetic, whilst being colourful, minimalistic, graphic and geometric with an affinity for a playful feel. The Scandinavian simplicity and minimalism are important characteristics of her personal style. 


www.helenaravenne.com Instagram @helenaravenne


22.07.2020 TAG 6 | Tabea Mathern
"Disinfectant Smile: Dieses Foto ist Teil meiner Serie "Quarantine Diaries", die ich während des Lock Downs im März erstellt habe. Das Eintauchen in fotografische und setbauerische Minigeschichten und Bilderwelten hilft mir Ideen, Gedanken und Gefühle aufzuarbeiten und schenkt mir trotz äußerer Unruhe und den vielen Gedanken in meinem Kopf, friedliche Momente in denen ich Aufatmen und Mut tanken kann. Dieses Bild und die ganze Serie will diese hoffungsvollen Gefühle und ein aufmunterndes Augenzwinkern mit seinen Betrachter/Innen teilen. Statt ansteckendem Lachen setzen wir 2020 lieber auf ein unansteckendes, was jedoch nicht weniger herzlich sein muss."

"Disinfectant Smile: This photo is part of my" Quarantine Diaries "series, which I created during the lockdown in March. Immersing myself in photographic mini stories and imagery helps me to process ideas, thoughts and feelings and can give me moments of peace despite external and internal anxiety and the many thoughts in my head. This picture and the whole series wants to share those encouraging emotions and maybe even make you crack a smile. A disinfectant one though - it's 2020 after all and this is a very weird year."


Über Tabea: Tabea Mathern ist eine visuelle Künstlerin und Fotografin aus Berlin und Mitbegründerin der Korridoriale.


Tabea Mathern is a Visual Artist and Photographer from Berlin and co-founder of the Korridoriale.


www.tabeamathern.com Instagram @tabea.mathern


21.07.2020 TAG 5 | Florian Reimann
"Ohne Titel: Das Foto beschreibt unglaublich gut wie ich mich den Großteil des Jahres gefühlt habe: den Blick für das Schöne versperrt, Immer irgendwie in Alarmbereitschaft mit latenter Angst vor einer unsichtbaren Bedrohung.
 Es ist Bestandteil einer Serie, in der ich zusammen mit Ema Friš aus Lissabon fotografisches Ping-Pong gespielt habe.


The photo describes incredibly well how I felt most of the year: no longer seeing the beautiful, always somehow on alert with latent fear of some invisible threat. It's part of a series in which I played photographic ping-pong together with Ema Friš from Lisbon


Über Florian: Aufgewachsen in einer verschlafenen Brandenburger Kleinstadt, bin ich 2014 nach Berlin gezogen. Nach einer Ausbildung zum Eventmanager und dem Studium der Gesellschaft- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste, habe ich meine Fotografie-Ausbildung am Berliner Lette-Verein begonnen. Seit 2010 arbeite ich als Freiberufler mit einem Fokus auf Portraits und Dokumentationen. Ich brenne für Menschen und das großstädtische Halligalli.

I spent my early years growing up in a small village in the East German countryside. After the completion of an apprenticeship as an event manager and studies in Strategic  Communication and Planning at the Berlin University of Arts, I began to study photography at Lette-Verein Berlin. I have worked as a freelance photographer with a focus on portraits and documentaries since 2010. I’m pretty keen on people and big-city debauchery.

www.florianreimann.com


20.07.2020 TAG 4 | Christiane Birkemeyer

"Mir wird die wunderbare Ruhe und Harmonie in der Natur um mich herum fehlen. Der Wunsch, dass festzuhalten hat mich zu diesem Bild gebracht, und der Gedanke, dass die Natur trotz allem ihren Lauf nimmt, ungeachtet was uns gerade bewegt.

The incredible silence and harmony around me made me paint this picture, and the thought, that nature does what nature does, no matter what  crisis might occur."


Christiane ist eine Künstlerin und Kunstlehrerin aus Herne: Kunst begleitet mich schon immer, mal mehr, mal weniger. Aber manchmal überkommt mich ein Flow, dem ich mich nicht entziehen kann. Dann fällt es mir schwer, etwas anderes zu tun. Ich versuche, dieses „ES“  meinen Schülern zu vermitteln, es gelingt ganz selten, und freut mich deshalb immer sehr.


Art has always been a friend, but  sometimes there is a feeling, that doing other things besides painting or mixed media seems impossible to me. I have allways been trying to teach or give a part of this feeling to my pupils. I‘m not that successful very often, but when it happens, I‘m so glad...


19.07.2020 TAG 3 | Celine Dirks

„Die digitale Collage „Mein innerer Garten“ ist in einer Zeit entstanden, die vor allem durch physische Isolation geprägt war. In einem, mental eher unstabilen, Zustand von innerer Unruhe und Zweifeln habe ich mich auf die Suche nach einem Ort gemacht, der mir Halt gibt und mich erdet.  Durch Meditationen habe ich Stück für Stück diesen Ort in mir selbst entdeckt und dort einen wild wuchernden Garten gefunden, in dem ich mich ausruhen und einfach sein konnte. In einer dieser Meditationen stand ich meinem Inneren Kind gegenüber und der Moment hat mir so viel Energie und Inspiration gegeben, dass danach sofort diese Collage entstanden ist. Hier blickst du also in mein kleines inneres Safe Space, das ich in den letzten Monaten gefunden habe."


Über die Künstlerin: Ich bin Celine Dirks, studiere Kommunikationsdesign in Berlin und arbeite als freie Illustratorin. Oft passieren meine Bilder intuitiv und wenn ich noch nicht weiß, was bei einem Bild heraus kommen soll, macht es mir am meisten Spaß zu experimentieren bis ich „es“ gefunden habe. Das ist das beste Gefühl. Ich habe eine große Leidenschaft fürs Töpfern, Kaffee und alles Neue, was ich lernen kann. Und ich träume davon, dass ich eines Tages irgendwo nahe der Natur wohne und von den Dingen lebe, die mir Spaß machen.  Bis dahin lass ich mich jeden Tag von den Kranichen aus dem Tierpark anschreien und denke mir Geschichten aus, die ich in Bildern erzählen kann.


Instagram @celinesurlanune


18.07.2020 TAG 2 | Cherie Birkner - Selbstporträt


“Der Blick von Cherie’s Fenster richtet sich zum Innenhof. Ein Innenhof der in ihrer Selbst-Quarantäne renoviert wurde. In dieser Landschaft sah sie eine Wider-spiegelung der Zeit. Eine Zeit in der wir Dinge neu machen, neu denken, und überlegen was was wir in unseren Koffer für die weitere Reise mitnehmen.

Eine Reise auf einem nicht vorgelegten Weg.”


“The view from Cherie’s apartment is into the courtyard. A courtyard which was renovated during her self-quarantine. She took the set as a symbol of the time. A time where we see the world with new eyes, where there is no longer pavement telling us which way to go. There is no way back but we can think about what we want to pack in our bag as we step into a new era.”


Über die Künstlerin:Cherie Birkner is a multidisciplinary artist specializing in photography and subjects around sustainability (especially fashion).


Cherie Birkner ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die sich auf Fotografie und Themen rund um Nachhaltigkeit, vor allem Mode, spezialisiert hat.

www.cheriebirkner.com | Instagram @cheriebirkner
& @sustainablefashionmatterz


17.07.2020 TAG 1 | Elke Foltz - Hope

”Wo die Sonne scheint, gibt es Hoffnung."


"Where's sun there's hope"
 

Über die Künstlerin: Elke Foltz ist eine französische Künstlerin mit Sitz in Berlin. Die Farbe hat in ihrem Werk einen zentralen Platz, sie definiert einen Impuls und eine Idee. Sie versucht, die Unmittelbarkeit des gegenwärtigen Moments durch einfache und einzigartige Formen und Linien einzufangen.

Elke Foltz is a french visual artist and art director, based in Berlin. The colour has a main place in her work, it defines an impulse and an idea. She seeks to capture the instantaneity of the present moment through simple and unique shapes and lines. In her illustrative work, her colour combinations are a semantic guide for the line of the drawing.

www.elkefoltz.com | Instagram @elkeandfoltz


WENN EUCH EINES DER BILDER GEFÄLLT KÖNNT IHR ES FÜR EINEN SELBST GEWÄHLTEN BETRAG ZWISCHEN 15 UND 30 EURO KAUFEN UND DIE KÜNSTLER/INNEN IN DIESEN SCHWEREN ZEITEN UNTERSTÜTZEN. RESERVIERT ES EUCH MIT EINER MAIL AN HELLO@TABEAMATHERN.COM

IF YOU LIKE THE ARTWORK YOU CAN PURCHASE IT FOR A PRICE BETWEEN 15 AND 30 EURO DEPENDING ON HOW MUCH YOU WANT TO GIVE  TO SUPPORT THE ARTIST IN TOUGH TIMES. SIMPLY WRITE AN EMAIL TO HELLO@TABEAMATHERN.COM AND IT WILL BE RESERVED FOR YOU!